Kanister

Kunststoffkanister, geeignet zur Aufbewahrung von Lebensmitteln mit einer Füllmenge von 5 bzw. 10 l.

Flüssigkeiten füllen wir in HDPE Kanister. Als Großpackungen enthalten im Vergleich zu Flaschen weniger Kunststoff pro Liter Flüssigkeit. Die Kanister selbst bestehen aus einem Monomaterial und sind recycelbar. Die Kanister sind recycelbar und frei von schädlichen Substanzen.

  • Bestehend aus HDPE (Hart-Polyethylen), einem langlebigen Kunststoff.
  • Einsetzbar bei Temperaturbereichen von – 40 bis 110 °C, Verschlüsse sowie Auslasshähne ebenfalls aus HDPE mit PE-Dichtung.
  • Geeignet zur Verpackung und Lagerung von Lebensmitteln.
  • Hergestellt nach der EG 1935/ 2004 (Rahmenverordnung von Materialien mit Kontakt zu Lebensmitteln), der Verpackungsverordnung EG 282/ 2008 (Materialien und Gegenstände aus recyceltem Kunststoff) sowie der GMP Verordnung 2023/ 2006 (Regeln der Herstellungspraxis).
  • In der Herstellung sind weder Ozon gefährdete Substanzen, Nanomaterialien, Substrate noch Weichmacher enthalten.
  • Die Kennzeichnung erfolgt nach DIN 6120-2 (Kennzeichnung von Packstoffen) von 1996.
  • Die Rohware zur Herstellung enthält keine Additive (Mineral-Öle), welche von Tieren stammen.
  • Das Rohmaterial ist frei von TSE und BSE.
  • Zur Herstellung von HDPE Kanistern werden die Regelwerke zur Verpackung von Lebensmittelkontaktverbindungen erfüllt.
  • Die Entsorgung erfolgt über den gelben Sack oder die gelbe Tonne.
  • PE ist zu 100 % recycelbar.

 

Klimaschutz ist für uns ein großes Thema. Wir haben die Möglichkeit eines Mehrwegsystems immer und immer wieder geprüft. Dafür spricht die direkte Verwertung des Kanisters, der eine Zulassung für 6 Jahre hätte und stabil genug dafür gebaut ist. Bei den Lieferungen von 1000kg Behältern, in denen wir die Rohware bekommen, wurde das als Mehrwegsystem realisiert.

Dagegen sprechen bei den Kanistern der große Reinigungsaufwand, welcher nicht ohne zusätzliche Chemikalien auskommen würde. Ebenso der Rücktransport mit dem Paketdienst. Betrachtet man dann die gesamte Ökobilanz ergibt sich auch bei unterschiedlichen Ansätzen kein Vorteil für das Mehrwegsystem.

Die Kanister selbst erhalten so wenig Kunststoff wie technisch sinnvoll ist und sind aus sehr gut recyclingfähigen Monomaterial.